unser Goldstück...

Käsemachen ist auf der Sennalpe Mittelberg noch echte Handarbeit

Viel Arbeit und große Erfahrung ist nötig, um so einen köstlichen Käse zu erhalten. Zu recht hat der Alpwirtschaftliche Verein den Bergkäse von Pius Steurer 2003 mit einem ersten Platz prämiert.

Kleine Gruppen können dem Senn ab ca. 8.00 Uhr über die Schulter schauen.

Die Alpe gehört mit zum Allgäuer Sennalpenweg und zum Allgäuer Alpgenuss.


Es ist schon etwas Besonderes,
wenn Kühe und Geissen Tag und Nacht draussen leben
und nur morgens und abends zum Melken in den Stall kommen.

Draussen, bei Hitze, Kälte, wind, Nässe, schnee und Sonne.
Draussen, auf steilen Berghängen und Weiden
bis auf 1700 m, wo nur das wächst
was Widerstandskraft in sich trägt.

Genau diese Blumen, Gräser und Kräuter
werden von den Tieren dort gefressen,
und die Kühe und Geissen schenken uns über ihre Milch
und deren Produkte diese besonderen Kräfte.

Alpmilch als Rohmlich auf der Alp getrunken,
ist mehr als Milch - ein Heilmittel für KÖRPER, GEIST, UND SEELE

ein Laib Käse entsteht ein Laib Käse entsteht Milchkanne ein Laib Käse entsteht
Käseverkauf beim Viehscheid ein Laib Käse entsteht ein Laib Käse entsteht
größere Ansicht mit Klick auf die Bilder!